Mr. & Mrs. Tracht

TREND: Heiraten in Tracht

Es wird mehr und mehr beliebter in Tracht zu heiraten…
Die Liebe zueinander und die Liebe zur Tradition lässt immer mehr Paare den Entschluss fassen zu heiraten und zwar in Tracht. Fast jeder Trachten-Designern kann mittlerweile auf eine Hochzeits-Kollektion zurückgreifen.

Was früher eher in den ländlichen Gebieten obligatorisch war, hält immer mehr Einzug auch in bayerische Städte. Der alpine Lifestyle greift um sich und erfreut sich so großer Beliebtheit wie noch nie. Vor allem viele jungen Paare wollen heute eine Hochzeit in Tracht feiern mit alle was dazu gehört.

Ist es die Verbundenheit mit der Heimat, die Besinnung auf Tradition oder einfach weil Trachtenmode noch nie so schön und abwechslungsreich war wie heute. Ein Paar das in Tracht heiratet erstrahlt in einem besonderem Licht und gibt dem Begriff Liebe eine besondere Note. Denn Liebe bedeutet auch Familie, Zusammengehörigkeit und nach Hause kommen, alles Attribute die die lange Tradition der bayerischen Trachtenmode auch wieder spiegelt.

Entscheidet sich das Paar das Thema wie einen roten Faden bei der Hochzeit zu ziehen, sollten Ort, Lokation, Dekoration und Ambiente auch im bayerisch Style ausgesucht und gestaltet werden. Die Abrundung ist es dann natürlich, wenn auch die Gäste in Tracht kommen. Dieses ist aber nicht zwingend erforderlich. Es soll auch tatsächlich Menschen geben, die dem Trachtenfieber noch nicht verfallen sind. Diesen empfehle ich meine abgespeckten Stylings-Tipps aus meinen anderen Artikeln.

Sehen wir uns aber die Hochzeits-Tracht einmal genauer an

Bei der Braut ist wie in der traditionellen Brautmode auch die Farbe weiß oder creme die erste Wahl. Aber auch Pastellfarben wie rosa, mint oder hellblau findet man zumindest als Farbakzente beim Brautdirndl wieder. Die gewählte Farbe lässt sich dann beim Outfit des Bräutigams, der Brautjungfern, der Blumenkinder und bei der Dekoration von Kirche und Lokation aufgreifen.

Anders als das herkömmliche Dirndl, ist das Hochzeits-Dirndl meist lang. Wobei es sich hier empfiehlt ein knielanges Dirndl für das Standesamt und ein langes für die Kirche und zur Hochzeitsfeier zu tragen.

Beim Bräutigam wird gerne die Variante Lederhosen mit Trachtenhemd und Janker zum Standesamt und der elegantere Trachtenanzug für Kirche und Feier getragen. Der Herr sollte sich natürlich farb- und materialtechnisch auf die Tracht der Dame abstimmen und ohne Partnerlook wird es kein harmonisches Bild ergeben. Was also sonst ein netter Nebeneffekt ist, sollte bei der Hochzeit Pflicht sein. Schließlich sollen noch die Enkel auf den Fotos zu sehen bekommen, was für ein schneidiges Paar Oma und Opa waren.

Es gibt eine Vielzahl von toller Hochzeits-Trachtenmode, hier sind Vorlieben und Budget ausschlaggebend und eine gute Beratung und die Anprobe unerlässlich. Ich habe mich heute aber, da ich neben meiner Tätigkeit als Bloggerin und Online Journalistin auch Fotografin bin, von der wirklich atemberaubenden Hochzeitskollektion von Silk & Pearls inspirieren lassen.

Ich wünsche allen zukünftigen Brautpaaren alles liebe und darf in diesem Monat selbst auf eine Hochzeit in Tracht, auf die ich mich sehr freue!

Eure Anna

Schreibe einen Kommentar