TRACHTEN . ALPINE FASHION & LIFESTYLE

Rot & Grün - klassisch & zeitlos schön

Silk & Pearls Tupfendirndl in Rot
Julia Trentini Walkjanker Gwendolin
Sportalm Dirndlbluse Bea über almliebe
dirndl+bua Trachtenpumps
SCHÖNES FRÄULEIN Haarkranz Franzi
ZARA schwarze Basttasche
almresi Steck-Charivari Madl & Brosche Hirschjagd

NOSTALGIE PUR - HOCHGESCHLOSSENE DIRNDL

Hochgeschlossene Dirndl sind auf keinen Fall bieder oder konservativ. Ganz im Gegenteil. Sie sind voll im Trend und das nicht erst seit diesem Jahr. Bereits in den letzten beiden Jahren waren hochgeschlossene Dirndl sehr gefragt, überraschender Weise auch bei jüngeren Dirndlliebhaberinnen. So wie es aussieht, hält die Vintage-Welle auch 2019 weiter an. Warum ist das so? Jeder trägt oder nutzt Vintage aus verschiedenen Gründen – Stil, Lebensgefühl, Überzeugung oder einfach nur weil es Mode ist. Meiner Meinung nach, geben uns diese Stücke mit Vintage und Retro Charakter – egal ob Mode oder Möbel - Werte von Sicherheit und Beständigkeit zurück, die uns in einer immer „schnelleren“ Zeit oft fehlen. So gesehen ist dieser Dirndlschnitt dann auch nicht mehr überraschend, sondern im Gegenteil vollkommen logisch. Je hektischer und reizüberfluteter der Alltag ist, desto mehr sehnen wir uns nach Altbewährtem.

Ton in Ton ist das hochgeschlossene Dirndl von Silk & Pearls aus Baumwolle mit Tupfenmuster, Stehkragen und einer roten Schürze aus Seide. Der Rock ist in Falten gelegt und das Dirndlmieder wird mit bezaubernden Knöpfen geschlossen. Toll finde ich auch, dass die Auflage limitiert ist. Es davon insgesamt nur 9 Stück, die von Hand in Bayern gefertigt sind.

GWENDOLIN & BEA ZUM VERLIEBEN SCHÖN!

Für die zurzeit noch kühlen Temperaturen ist der Trachtenjanker Gwendolin in moosgrün der ideale wärmende Begleiter. Der Walkjanker von Julia Trentini ist aus 100% Marino-Wolle. Jetzt stellt sich für viele natürlich die allbekannte Frage: Kratzt der auch nicht? Nein das tut er nicht, im Gegenteil. Das Material ist weich und auf der Haut angenehm zu tragen. Super feminin ist der Schnitt mit Schößchen und macht so eine schöne weibliche Figur. Besonders gut gefällt mir auch die farbliche Umrandung.

Nostalgie pur verleiht die edle Bluse Bea von Sportalm aus feiner Spitze mit Lochstickerei. Der hochgeschlossene Kragen ist mit einer zarten Spitzenborte verziert. Besonders charmant finde ich den kleinen Rückenausschnitt und den verspielten Knopfverschluss, drei kleinen Perlenknöpfe am hinteren Kragen. I love it ♥ Auch die Bluse aus 70% Baumwolle und 30% Polyamid kratzt nicht, sondern ist angenehm zu tragen.

Klassisch und chic zugleich sind die Trachtenpumps von Dirndl+Bua aus echtem Leder mit Absatz und einer hübschen Zierschnalle.

EDEL & CHIC MIT HAARKRANZ & ACCESSOIRES

Bestimmt habt ihr selbst schon festgestellt: Haarkranz ist nicht gleich Haarkranz. Gerade bei diesem, in der Tracht so klassischen Accessoire, gibt es enorme Qualitätsunterschiede. Ganz verliebt bin ich in die Haarkränze von SCHÖNES FRÄULEIN und wähle für das Styling den Haarkranz Franzi. Ein filigraner Blumenkranz liebevoll von Hand gefertigt mit entzückenden kleinen Blüten in Altgrün und samtigem Rot. Unbedingt erwähnenswert finde ich auch, dass sich SCHÖNES FRÄULEIN sozial engagiert und fünf Prozent des Erlöses an die Stiftung ASTRAIA, die sich für eine bessere Ausbildung von Mädchen und Frauen einsetzt, spendet.

Passend zum Nostalgie-Chic gefällt mir die Rattan-Tasche aus Naturmaterialen, die sowohl in der Hand als auch um die Schulter getragen werden kann.

Das Steck-Charivari Madl mit Münze, Perlen, Dirndl, Edelweiß und einem echten kleinen Rehspitzerl von almresi machen die Dirndlschürze zu einem hübschen Hingucker. Steck-Charivaris sind besondere Trachtenschmuckstücke. Sie haben eine Klammer und werden so an das Schürzenband auf der gegenüberliegenden Seite der Dirndlschleife gesteckt.
Auch der Walkjanker bekommt ein kleines feines Schmuckstück: die Brosche Hirschjagd mit Wanderstock, Wanderhut, Edelweiß und einem edlen Hirsch-Anhänger.

So jetzt kann er kommen:
Der traditionelle
Filserball, ein Trachtenball am Nockerberg am 22.2.2019

Fotos: Vielen Dank an die Lables für die Produktbilder
Verfügbarkeiten ohne Gewähr

14. Februar 2019